Spenden & Förderung

Unsere Lübecker Gruppe verfügt über ein beachtliches jährliches Spendenvolumen. Es wird, den Verbandsstatuten entsprechend, zur Unterstützung diverser sozialer Projekte, Institutionen und einzelner Künstlerinnen verwendet. Im Einzelnen gab es bislang folgende Unterstützungen:

  • Restaurierungen im Heiligen-Geist-Hospital:
    • Christus-Fresko, Engel und Gewölbe-Ausmalungen am Lettner
    • Ausmalung und Gestühl im Vorsteher-Zimmer (Archiv)
    • Matthäus-Tür im Kreuzgang
    • Einrichtung einer Küche im Gewölbe
    • Gotische Rundfenster in der Kirchenhalle
    • Wiederherstellung der Secco-Malereien in den Bogenfeldern an der Nordwand in der Kirchenhalle (180.000 €)
    • Südöstliches und südliches Wappenfenster von 1899 in der Kirchenhalle (34.000 €)
    • Glasmalereien in den Fenstern oberhalb des südlichen und westlichen Eingangs in der Kirchenhalle (7.000 €)
    • Wiederherstellung der Wandmalerei "Tod der Maria" im Langen Haus, erstmalig freigelegt 1866 (6.000 €)
    • Prachtvolle Kanzel von 1778 an der Südwand der Kirchenhalle (5.000 €)
    • Neufassung des Sandsteinkamins von 1672 im Vorsteherzimmer (8.000 €)
  • Erwerb der Spielzeugsammlung H. F. Geist für das St.-Annen-Museum
  • 10.000 € für den Wiederaufbau des Kaak auf dem Marktplatz
  • 35.000 € für den Bau der Musik- und Kongresshalle
  • 20.000 € für die Jugendstil-Restaurierungen im Theater, sowie für Theaterstühle
  • 30.000 € für das Buddenbrook-Haus
  • 20.000 € für die Restaurierung der aus Georgien zurückgekehrten Bücher in der Stadtbibliothek und in der Bibliothek der Reformierten Kirche
  • 50.000 € für die Kunsthalle St. Annen
  • 24.700 € für das Modezimmer im Rahmen der neuen Räum im St.-Annen-Museum
  • 20.000 € für das Museum für Natur- und Umwelt
  • 10.000 € für das die Modernisierung des Theater Partout
  • 40.000 € für das die Restaurierung der Fassade des Heiligen-Geist-Hospitals
  • 45.000 € für die Restauriereung der Wandmalereien in der Pilgerherberge St. Gertrud
  • Zahlreiche Beteiligungen an Publikationen des Stadtarchivs, an Aktivitäten der Fachbereiche Kultur, Wirtschaft und Soziales sowie an Ausstellungen der Museen der Hansestadt Lübeck
  • 50.000 € für Projekte der Jugendförderung
  • Förderung von Studierenden der Musikhochschule und der Werkkunstschule sowie Übernahme von Ausbildungskosten in künstlerisch-handwerklichen Berufen
  • Stiftung des Alen Müller-Hellwig-Förderpreises: Förderpreis für junge Kunsthandwerkerinnen aus Norddeutschland, dotiert mit 5.000 €, Vergabe alle 3 Jahre, nächste Auslobung 2016
  • Einrichtung des Hannelore Rohde-Ausbildungs-Stipendiums für eine junge Kunsthandwerkerin in Lübeck
  • 40 - 50.000 € jährlich als Unterstützung kultureller, sozialer und medizinischer Einrichtungen, sowie bedürftiger Personen

Von 1988 - 2013 betrug das Spendenaufkommen ca. 2,2 Mio €